Nächster Starttermin
April
2 0 2 0
Counselor-Ausbildung
alle Info-Termine z.B. Samstag, 18. Januar 11-13h

 

Zusätzlich zur  Aus- und Weiterbildung gibt es ein neues Format im Rahmen der IHP/JBA.

Tages- und Wochenend-Seminare in Form von Workshops.

Seminarbeschreibungen:

Stress lass nach

Von der Widerstandskraft in die Resilienz, Wenn etwas nicht funktioniert, wiederhole es nicht. Mach etwas anderes.

Insoo Kim Berg

Wie gelingt es Anspannung in positive Energie zu verändern?

Positiv bleiben: was den einen in Unruhe und Hektik versetzt, entlockt dem anderen nur ein Lächeln. Entscheidend für die Entstehung von Stress ist, wie ich aufgrund von Erfahrungen und Einstellungen ein Ereignis bewerte. Es gibt Denkmuster, die Stress verschärfen oder gar auslösen. Resiliente Menschen kennen sich besonders gut und das macht sie stark. In diesem Tagesseminar arbeiten wir mit Methoden aus der Gestalt und Orientierungsanalye, sowie der systemischen Therapie, denn jeder Mensch entwickelt seine eigene Sicht der Dinge.

Wechselwirkung von Denken- Fühlen- Handeln.

Innere Anteile entdecken und Ressourcen stärken.

„Sternstunden“ und „The Dark Side of the Moon“ erkunden.

Handlungsmuster verstehen lernen.

 

Oasen Tage

Mut endlich mal nichts tun zu müssen.  Sie dürfen nach Lust und Laune Faulenzen. Denn spannst du die Saite zu stark, wird sie vermutlich über kurz oder lang reißen.
Nur allzu oft erliegen wir der eitlen Illusion, für eine gewisse Zeit nicht erreichbar zu sein oder keine Entscheidungen zu treffen, würde den Untergang des Abendlandes einleiten oder uns sozial isolieren.

Ausspannen und die Seele baumeln lassen sind vorzügliche Maßnahmen die eigene Mitte wieder zu finden. Denn wer viel Arbeitet muss sich auch viel ausruhen. Der Alltag wird ausgesperrt. Stattdessen langes Ausschlafen, Tagträume und in der Natur, Erholung und Inspiration suchen und finden schafft einen Ausgleich und dient der Erholung und Gesundheit.

An diesem Wochenende wird ein Rahmen geboten Ihren Müßiggang zu kultivieren bzw. wiederzuentdecken. Spaziergänge, Lesen, Alleinsein und gemütliches Beisammensein, gutes Essen und die positiven Seiten des Lebens in den Blick nehmen stehen im Mittelpunkt der Oasentage. Kleine Impulse zum Thema Müßiggang oder gemeinsamer Erfahrungsaustausch unterstützt das Faulenzen und seine Oase zu finden.

Der Dichter Gottfried Keller sagt einmal: „Ruhe zieht das Leben an, Unruhe verscheucht es.“

 

 Umgang mit Gefühlen und Konflikten

 Kennenlernen von Grundgefühlen und deren Sinn

 Was unsere Gefühle uns sagen wollen?

 Wie wir unsere Gefühle zeigen können ohne dass es Anderen wehtut.

 Wir lernen Situationen zu klären in denen wir nicht einer Meinung sind mit Anderen

 (Betreuer, Eltern, Geschwister, Freunde)

 Wir lernen Entspannungsmethoden kennen

 Wir haben Spaß, spielen und lachen zusammen

 Für Menschen mit Behinderung und deren Begleitung.

 

Frau sein

Frau sein. Schon gehört? Aber was bedeutet das? Wie füllen wir das mit Leben?

Wie kann ich das persönlich umsetzten? Wo sind unsere weiblichen Ressourcen?

Wie kann ich es im Counseling mit Frauen anwenden?

Ich als Frau (Aspekte meiner Weiblichkeit)

Weiblich/männlich im Spannungsfeld

Wir Frauen!? Solidarität vs. Konkurrenz

Frauen und Macht.

Frau im Counseling (Aspekte der Weiblichkeit)

Im Focus: Weiblichkeit als Ressource und Resilienzfaktor

Wie berate ich Frauen? (Nähe- Distanz- Klischee)

 

Kreatives Stressmanagement:  Kunst und Vertrauen (Ohne künstlerische Vorkenntnisse)

Impulssetzung zur Selbsterfahrung und Selbstexploration anhand des künstlerisch-kreativen Prozesses

(es können thematisch unterschiedliche Schwerpunkte gelegt werden, z.B. Kunst und Vertrauen, Kunst und Resilienz…)

Niedrigschwellige, ressourcenstärkende Arbeit, die vom Zufall, Experiment, Intuition und bewussten Handeln geprägt ist.

Burn-out Prävention.

 

Kreativwerkstatt

Freude am Gelingen der Arbeit, Sicherheit mit Personen, Material und Werkzeug.

Steigerung des Vertrauens und des Selbstwertgefühls. Kommunikationsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit.

Für Menschen mit Behinderung und deren Begleitung.

 

Vom Wahrnehmen

wie wir gerne mal an der Nase rumführen werden und uns unsere Sinne nicht im Stichlassen.

Das „Dazwischen“ benennen und dem „Dahinter“ auf die Spur kommen.

Ein künstlerisches Webinar:

Vom Farbpigment, der Technik des Farben an Mischens, über das Herantasten an das Bildmotiv hin zu:

„Bilder dürfen uns bereichern, uns beschenken und begleiten“. 

 

Nähe und Dis „tanz“therapie

Kernelemente des Seminarangebotes sind die Selbsterfahrung, die Reflexion des therapeutischen und beraterischen„Alltags und Settings" und der theoretische Diskurs . Die Reflexion des Themas ist eingebettet in Aussagen zur Theorie und Praxis der therapeutischen "Mütter" und "Väter" der humanistischen Psychologie, mit ihren unterschiedlichen methodischen Ansätzen, Zieldefinitionen und Fallbeschreibungen. In der "Tanztherapie" und in der "Körpertherapie" wird ein Maximum an körperlicher Nähe zwischen Therapeut/inn/en und Klient/inn/en hergestellt. Das emotionale und geistige Konfluieren der/ des Gestalttherapeut/in/ens, als differenziert anwendbares Instrument im Prozess, steht dem distanzierten Betrachten der Psychoanalyse als Gegenpol gegenüber.Die Erarbeitung des Themas in dem Wochenendeseminar vollzieht sich in einer Tangobewegung zwischen theoretischen Ansätzen, Selbsterfahrung und Praxisbezug und bewegt sich innerhalb der Pole „Nähe und Distanz".

 

Mut zum sexuellen Unterschied- Grundlagen der Sexualtherapie 

Lebendige Methoden kennenlernen, um Einzelne und Paare in ihrer Entwicklung zu selbstbestimmter und lustvoller Sexualität zu begleiten.

Kompetenzen für die Praxis.Der Bedarf an sexualtherapeutischer Kompetenz in der Einzel- und Paarberatung ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Sexualität als lustvolle Lebensenergie und wichtiger Bestandteil von Beziehung ist ein sensibler, störungsanfälliger Bereich. Paare und Einzelpersonen stellen sich zunehmend häufiger sexuellen Themen mit dem Anliegen, Sexualität wieder freier, lustvoller und intimer zu erleben. Die Weiterbildung ermöglicht Ihnen, auf diese Entwicklung im Beratungsalltag zu reagieren und professionell mit den gängigen Sexualstörungen umzugehen. Systemische, körperorientierte und achtsamkeitsbasierte Ansätze der Sexualtherapie machen die Grundlagenweiterbildung zu einem konkret anwendbaren, ganzheitlichen Handlungsmodell.

 

Termine und Preise:

 
Stress lass nach 17.3.20 (10.00-17.00) Haus Overbach, 80€ incl. Mittagssnack
Oasentage 27.3-29.3.20 (18.00-12.30) Haus Overbach, incl. Unterkunft und Verpflegung 220€
Umgang mit Gefühlen und Konflikten 3.4.20  (10.00-17.00) Haus Overbach, 80€ incl. Mittagssnack
Frau sein 24.4-25.4.20 (10.00-12.30) Haus Overbach, incl. Unterkunft und Verpflegung 220€
Stressmanagement: Kunst & Vertrauen 25.4.20 (10.00-17.00) Haus Overbach, 80€ incl. Mittagssnack
Kreativ Werkstatt: 1.5.20 (10.00-17.00) Haus Overbach, 80€ incl. Mittagssnack
Vom Wahrnehmen: 23.5.20 (12.00-13.30) Webinar, Zoom App erforderlich, 60€
Nähe und Distanz: 19.6-21.6 (18.00-12.30) Haus Overbach, incl. Unterkunft und Verpflegung 220€
Mut zum Sexuellen Unterschied 26.9.20 (10.00-17.00) Haus Overbach, 80€ incl. Mittagssnack
 

Anmeldungen bitte unter office@ihp.de oder 02403 / 4726 ( 9.00 - 12.30 )

 

Info- und BeratungsTermine
demnächst
Samstag, 18. Januar 11-13h
IHP-Ausbildungen
Nächster Start Counselor-Ausbildung
16. April 2020
BildungsSch€ck
Bis zu 500 Euro staatliche Förderung
Erfahren Sie mehr...